Stress

 

Stress kann kurzfristig beflügeln,

macht jedoch langfristig krank !

Stress

Nicht immer ist Stress schädlich. Stressreaktionen des Körpers stellen eine Wichtige Funktion des Körpers dar, nämlich vor Gefahren flüchten zu können. Erst langanhaltender Stress, wodurch der Körper seine Selbstregulationsfähigkeit verliert, wird Stress schädlich und macht längerfristig krank. Häufig sind das Herz-Kreislaufsystem, der Stoffwechsel, die Muskulatur, die Verdauung und das Immunsystem davon betroffen. Nicht selten entsteht durch Langzeitstress ein Burnout Syndrom mit Symptomen wie man es auch von einem depressiven Zustandsbild kennt.

Durch psychologische Beratung und Psychotherapie kann das eigene Stressmanagement verbessert werden. Dabei werden situative Auslöser für Stress, eigene stressverstärkende Motive und Einstellungen sowie individuelle Stressbewältigungsmöglichkeiten erarbeitet.

Durch gezielte Stressmanagementschuhlungen der Mitarbeiter durch Seminare kann auf betrieblicher Ebene präventiv gegen z.B. Burnout der Mitarbeiter Vorsorge getroffen werden.